Chemiewerk Bad Köstritz

Neubau Forschungslabor – Chemiewerk Bad Köstritz

Bauherr:  Chemiewerk Bad Köstritz GmbH

 

Objektbeschreibung:

Das Chemiewerk Bad Köstritz ist ein mittelständisches Unternehmen in Ostthüringen mit Schwerpunkt auf der Herstellung von anorganischen Spezialitäten. Dies betrifft vor allem die Produktion von Molekularsieben (Zeolithen) für die Reinigung technischer Gase und thermochemische Anwendungen, als auch die Produktion spezieller Kieselgele für die Eiweißstabilisierung von Bieren oder die Anwendung als Mattierungsmittel in Farben und Lacken. Mit den Kieselsolen (amorphe Siliziumdioxid-Nanopartikel in wässriger Dispersion) stellt das Chemiewerk eine weitere hochveredelte Siliziumdioxid-Modifikation her, die zum Beispiel für das Polieren bei der Herstellung von Speicherchips und Si-Wafern, als Bestandteil in Sol-Silikat-Fassadenfarben oder aber auch bei der Herstellung von Papier Anwendung finden.

Im Rahmen des Neubaus einer Anlage zur Herstellung von Kieselsolen, entstand in dem bestehenden Gebäude ein neuer Laborbereich für die Anwendungstechnik/Forschung des Geschäftsfeldes Kieselsäuren.

Von der Chemiewerk Bad Köstritz GmbH erhielt etna den Auftrag für die Ausführung der TGA (Lüftung-, Kälte- und MSR-Technik) für den Neubau “Forschungslabor” im Chemiewerk Bad Köstritz.

      

Unsere Leistungen:

etna führte folgende Leistungen aus:

 

  • Lüftung: RLT-Anlage1 mit Außen-Klimagerät  inklusive  Wärmerückgewinnung
  • Kälte: Aufstellung  eines luftgekühlten Flüssigkeitskühler mit 100 kW
  • Heizung: Heizungsverteiler inkl.  aller Armaturen, Verrohrung sowie Heizflächen
  • Gebäudeautomation:  Fabrikat Saia

www.cwk-bk.de